Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Diskussionsforum für Versicherungen - versicherungstreff.com. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 14. Dezember 2012, 15:11

Ab wann darf mein Sohn mit dem Hund auf die Straße?

Hallo,

eine Frage zur Hundehalter-Haftpflicht. Wie ist das, wenn mein Sohn (acht Jahre) mit seinem Dackel spazieren geht? Der Dackel ist angeleint und recht brav, mein Sohn wird gut mit ihm fertig. Aber nehmen wir mal an, er riecht etwas Interessantes und reißt sich los. Wenn dann was passiert, zahlt die Haftpflicht?

Hans Jörg

2

Dienstag, 18. Dezember 2012, 14:34

Hund und Kinder

Hallo Hans Jörg,

wir haben das gleiche Problem gehabt. Es ging aber alles gut. Unser Sohn hat mit unserem kleinen Hund auf der Straße (Sackgasse) gespielt. Der Hund war natürlich angeleint. Dann kam ein größerer Junge, als Rabauke bekannt, und hat den Hund geärgert, bis der sich losgerissen hat und ihn gebissen hat. Wir haben den Fall der Haftpflichtversicherung gemeldet, die auch für die Hundehaftpflicht zuständig ist, und die haben sich um den Fall gekümmert. Wir haben jedenfalls nichts mehr gehört.

Ein Hund kann sich auch bei einem Erwachsenen losreißen. Wenn dein Sohn den Hund im Normalfall im Griff hat, meine ich, dass die Versicherung dann greift. Allerdings musst du wohl doch in der Nähe sein und die elterliche Aufsicht führen können.

Dorte.

3

Freitag, 21. Dezember 2012, 13:45

Wenn der Hund vor ein Auto läuft, auch in diesem Fall zahl Versicherung. Genau aus diesem Grund hatten wir unsere Haftpflichtversicherung für unseren Hund ausgestellt. Dabei ist es, glaube ich, egal ob dein Kind oder du den Hund führst. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man dann als Elternteil in der Nähe sein muss. Das würde ja bedeuten, dass das Kind nicht wirklich mit dem Hund einmal "Um Block" gehen kann, oder? Vielleicht liege ich da aber auch falsch...Ich weiss es nicht genau!

4

Mittwoch, 19. Juni 2013, 12:35

Unbedingt nachfragen! Natürlich ist dein Sohn mit 8 schon verantwortungsbewusst, die Frage ist nur, in welchem maße das auch die versicherung so sieht. Bzw. ab wann du sogar deine "Aufsichtspflicht" verletzt, wenn du deinen Sohn alleine mit dem Hund rausgehen lässt.