Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Diskussionsforum für Versicherungen - versicherungstreff.com. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 8. September 2012, 08:12

Direktversicherung

Hallo,

ich habe vor Jahrzehnten eine Direktversicherung abgeschlossen, die mir jetzt ausgezahlt wurde. Damals wurde das ja schon empfohlen, dass jeder selbst auch etwas für seine Altersvorsorge tun sollte, und das habe ich ja schließlich auch getan. Damals habe ich ja auch noch gut verdient und auch ohne den Beitrag zur Direktversicherung immer den Höchstbetrag zur Krankenversicherung gezahlt.

Und was ist jetzt? Jetzt bekomme ich einen Bescheid, dass ich Wo ist da der Bestandsschutz? Nicht genug, dass ständig an der Rentenversicherung herumgeflickt wird und beispielsweise Studienzeiten nicht mehr anerkannt werden. Warum dies rückwirkend? Können die Politiker nicht denken? Kürzen die ihre eigenen Pensionen etwa auch rückwirkend? Das Ganze ist ein Ärgernis ersten Ranges.

Weiß jemand, ob man dagegen vorgehen kann? Ist dieser Beitragsabzug überhaupt rechtens?

Ich jedenfalls traue keiner Regierung und keinem Politiker. Was die auch machen, immer geht es zu ihren Gunsten, und selbst profitieren sie indirekt auch noch davon. Oder hat man jemals einmal gehört, dass die ihre Bezüge mal nach unten korrigieren, wie das im normalen Leben durchaus auch einmal der Fall sein kann? Nein, da geht es immer nur nach oben, und ständig werden neue Schulden gemacht. Das könnte sich kein normaler Mensch leisten!!!

M.

Teak Bett

Barock Betten Kaufen

Antike esstische

Küchenplaner online

MPU Vorbereitung

Lattenrost

2

Sonntag, 16. September 2012, 08:37

Direktversicherung

Hallo M.,

da kann ich Ihnen keine großen Hoffnungen machen. Der Staat braucht Geld, und ihm ist es egal, woher es kommt. Schließlich ist da auch keiner persönlich verantwortlich. Das sollte sich wirklich mal ein Privatmensch trauen, so mit dem Geld fremder Leute umzugehen. Der wäre schnell hinter Gitter. Aber Beim Staat? Wen soll man da greifen? Und da wundern sich die Politiker dann noch, wenn sich die Leute wehren und das Geld, das sie ja schon einmal versteuert haben, dann ins Ausland schaffen. Und der Staat ist sich auch nicht zu schade, dann jedem hergelaufenen Dieb für Millionen eine CD abzukaufen. Wie viele Fälle hat es denn tatsächlich gegeben, wo man auf diese Weise zu Geld gekommen ist? Mir ist eigentlich nur einer in Erinnerung. In anderen Fällen habe ich nur gehört, dass sich die Betroffenen dann ordnungsgemäß abgemeldet haben und jetzt ihre Steuern im Ausland zahlen. Die Politiker sind hat so d...!

Also: Jammern hilft nicht, wählen auch nicht, nur zahlen darf man. Ich muss auch mal meinen Frust los werden, denn mir gings genauso.

Fritz