Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 14. August 2012, 07:52

Gebäudeversicherung

Hallo Freunde,

Vor Jahren gab es hier im Südwesten mal eine günstige Gebäudeversicherung. Ursprünglich war das eine "öffentlich-rechtliche" Monopolversicherung und vielleicht deshalb so günstig. Die haben sich die Sparkassen unter den Nagel gerissen, und seither steigen die Beiträge kräftig. Zwar sind die Privaten noch immer deutlich teurer, aber man fragt sich halt doch, ob dies so sein muss. Die Risiken scheinen mir nicht größer geworden zu sein, warum also derartige Beitragssteigerungen? Kennt jemand da einen Ausweg? Gibt es denn noch andere "öffentlich-rechtliche" Versicherungen, in die man als Privater reinkommen kann?

Gruß Fritz

Designer Sofas

Kolonial Möbel Stühle

Antike Sessel

Antikmöbel

Hochzeitsfotograf München

2

Donnerstag, 16. August 2012, 08:17

Badische Gebäudeversicherung

Hallo Fritz,

zugegeben, es ist nicht ganz einfach, diese Versicherungen zu finden, aber es gibt sie noch. Im Südwesten ist dies beispielsweise die Badische Gebäudeversicherung aus Karlsruhe, die noch recht günstige Prämien offeriert.

Manche dieser Angebote können aber regional begrenzt sein. Es lohnt sich deshalb, sich auch mal im Freundeskreis umzuhören. Eventuell kann auch die Empfehlung eines bisher schon Versicherten nützlich sein.

Gruß Theo

3

Montag, 6. Mai 2013, 20:03

Hi,

also ich habe mir vor zwei Jahren auch ein Grundstück in Hamburg gekauft und habe auch eine günstige Versicherung abgeschlossen. Also ich muss sagen, dass meine Beiträge fast noch die gleichen sind wie am Anfang. Ist es überhaupt erlaubt, dass Versicherungen während eines Vertrages ihre Beiträge ständig erhöhen?

4

Freitag, 10. Mai 2013, 15:53

Beitragserhöhung

Hallo wroner,

das ist durchaus üblich und auch gerechtfertigt, dass die Beiträge von Jahr zu Jahr - meist zum Glück nur wenig - steigen. Der Grund: die Gebäudeversicherung ist eine Neuwertversicherung, das bedeutet, dass im Schadenfalle nicht die ursprünglichen Kosten, sondern die heutigen Kosten erstattet werden, damit das Gebäude wieder aufgebaut werden kann. Das ist heute natürlich teurer wie vor Jahren.

Freundliche Grüße,

Theo