Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 60.

Freitag, 10. Mai 2013, 15:53

Forenbeitrag von: »Theo«

Beitragserhöhung

Hallo wroner, das ist durchaus üblich und auch gerechtfertigt, dass die Beiträge von Jahr zu Jahr - meist zum Glück nur wenig - steigen. Der Grund: die Gebäudeversicherung ist eine Neuwertversicherung, das bedeutet, dass im Schadenfalle nicht die ursprünglichen Kosten, sondern die heutigen Kosten erstattet werden, damit das Gebäude wieder aufgebaut werden kann. Das ist heute natürlich teurer wie vor Jahren. Freundliche Grüße, Theo

Dienstag, 30. April 2013, 15:18

Forenbeitrag von: »Theo«

Günstige Versicherungsbeiträge für Anfänger

Hallo Phil, da sind zwei Dinge zu unterscheiden. Das erste ist die Neuanmeldung eines Fahrzeugs als Zweitfahrzeug oder auf einen neuen Versicherungsnehmer. Das zweite ist die Übernahme eines Fahrzeuges mit dem Schadenfreiheitsrabatt durch einen Nachfolger. Bei der Neuanmeldung kommt es nur darauf an, ob der "Anfänger" wirklich Anfänger ist oder doch schon eine berücksichtigungsfähige Fahrpraxis hat, aufgrund derer er günstiger eingestuft werden kann. Davon zu unterscheiden ist der Fall, dass Ihr...

Montag, 29. April 2013, 09:29

Forenbeitrag von: »Theo«

Zweitwagen

Hallo Bettina, beim Anmelden eines Zweitwagens kann es tatsächlich von Versicherung zu Versicherung Unterschiede geben. Maßgebend ist auch, wer damit fährt, wie lange der Fahrer oder die Fahrerin schon den Führerschein hat und wie viel Fahrpraxis er oder sie mitbringt. Es ist auch zu empfehlen, für den Zweitwagen keine andere Versicherung zu wählen, denn der Versicherer für das erste Fahrzeug ist eher zu einer günstigen Einstufung bereit als ein neuer Versicherer, bei dem Sie wieder bei Null anf...

Montag, 29. April 2013, 09:22

Forenbeitrag von: »Theo«

Zimmervermietung

Hallo Marie, also in diesem Falle brauchen Sie sich um eine Versicherung keine Sorgen zu machen. Es gibt zwar die Vermieter-Haftpflicht als Zusatz zur Privathaftpflicht. Die könnte beispielsweise zuständig sein, wenn Sie im Winter nicht gestreut haben und der Mieter zu Schaden kommt. Theoretisch kann man auch den Mietausfall versichern, aber wenn Sie eine Kaution verlangen, sind Sie auch dagegen abgesichert, ohne dass Sie das etwas kostet. Meist sind die jungen Leute ja froh, dass sie etwas gefu...

Freitag, 26. April 2013, 12:51

Forenbeitrag von: »Theo«

PC vom Geschäft

Hallo Ladislaus, für die Rechtsschutzversicherung gilt dasselbe wie für die Privathaftpflicht: alles, was mit dem Arbeitsverhältnis zu tun hat, ist zwar versicherbar, aber eben nur über einen separaten Baustein, der eine zusätzliche Prämie kostet. Schauen Sie doch mal in Ihren Versicherungsvertrag: ist dieses Risiko angekreuzt? Eine Prämie muss nicht in jedem Falle separat ausgewiesen sein, es gibt auch Pakete, wo dieser Teil mit eingeschlossen ist. Das kann günstiger sein wie der einzelne Absch...

Freitag, 26. April 2013, 12:26

Forenbeitrag von: »Theo«

PC vom Geschäft

Hallo Ladislaus, das ist richtig, dass die Privathaftpflicht berufliche Dinge nicht mit versichert, wenn man dies nicht gesondert eingeschlossen hat. Allerdings müssen Arbeitnehmer schon ziemlich fahrlässig handeln, wenn sie der Arbeitgeber schadenersatzpflichtig machen wollte. Ich meine, wenn der Laptop unbeabsichtigt herunterfällt, wäre das nur leicht fahrlässig - könnte ja auch im Geschäft passieren. Also wäre das keine Verpflichtung zum Schadenersatz. Aber sind Sie sicher, dass dieser Fall n...

Donnerstag, 25. April 2013, 13:06

Forenbeitrag von: »Theo«

Haustiere

Hallo Rosanna, für ihren Hund und sämtlichen Schaden, den er anrichtet, ist die Mieterin verantwortlich. Sie brauchen keine Versicherung abzuschließen, das ist ausschließlich Sache der Mieterin. Als Absicherung gegen die Schäden helfen da nur zwei Dinge: einmal sollten Sie eine Kaution verlangen, üblich sind da drei Monatskaltmieten. Dann könnten Sie im Mietvertrag vereinbaren, dass die Mieterin eine Privathaftpflichtversicherung und eine Tierhalterversicherung abschließen und unterhalten muss (...

Montag, 15. April 2013, 18:05

Forenbeitrag von: »Theo«

Versicherungen Gebäude/Hausrat

Hallo Ralph, bei einer Eigentumswohnung ist es Sache des Verwalters, das gesamte Gebäude zu versichern. Das ist aber nur die Feuerversicherung, eventuell auch Elementarschäden (Hagel, Sturm, Schneebruch). Wenn dann ein Feuer das Haus zerstört und dabei auch das Auto in der Garage oder das Fahrrad im Keller zu Schaden kommt, ist dies in der Regel mit versichert. Ansonsten wäre es aber Ihre Sache, den Hausrat (evtl. mit Fahrrad-Zusatz) zu versichern. Und für das Auto wäre die Kaskoversicherung zus...

Samstag, 30. März 2013, 08:12

Forenbeitrag von: »Theo«

Zusatzversorgungen

Hallo Gisela, das ist leider richtig, dass der Arbeitgeber da keine Wahlmöglichkeit hat, entweder weil er sich selbst dazu verpflichtet oder weil er mit einer Gewerkschaft einen entsprechenden Tarifvertrag ausgehandelt hat. Aber meines Wissens ist der Verzicht dann möglich, wenn es zur Rentenbewilligung kommt. Schließlich kann es bei sehr kleinen Beträgen sogar so sein, dass die Kontogebühren für den Überweisungseingang höher sind als der Überweisungsbetrag - ich habe das in einem anderen Zusamm...

Freitag, 29. März 2013, 16:25

Forenbeitrag von: »Theo«

Marderschaden am Haus

Hallo Martha, im Normalfall ist die Gebäudeversicherung für Wildschäden nicht zuständig. Vielleicht hat irgend eine der Gebäudeversicherungen eine solche Zusatzversicherung im Angebot, mir ist aber keine bekannt. Falls der Marder aber Schäden an Möbeln anrichten würde, könnte eventuell die Hausratversicherung noch in Frage kommen. Und beim Auto natürlich die Kaskoversicherung. Aber bekanntlich richten Marder Schäden nur an fremden Autos an, nicht an denen, die nach dem Haus riechen oder in der G...

Freitag, 29. März 2013, 16:19

Forenbeitrag von: »Theo«

Auslandsreise Krankenversicherung

Hallo Isolde, auch ich würde zum Abschluss einer Auslandsreise-Krankenversicherung raten. Und Sie haben ja schon eine günstige Versicherung gewählt, wie ich sehe. Die Auslandsreise-Krankenversicherung übernimmt nicht nur die Kosten bei einer Erkrankung im Ausland, sondern auch eventuelle Mehrkosten, falls die Erstattung durch Ihre Krankenkasse im Inland niedriger ausfallen sollte als die Rechnung von Arzt oder Krankenhaus. Sie brauchen sich also wegen der Erstattung nicht zu streiten. Und auch w...

Mittwoch, 13. März 2013, 13:33

Forenbeitrag von: »Theo«

Streudienst für Mieter

Hallo Willibald, die Streupflicht - übrigens eine Pflicht, die sich meist aus Verordnungen der Gemeinde ergibt - betrifft nur die Hauseigentümer, also nicht die Mieter. Der Hauseigentümer kann aber die Streupflicht im Mietvertrag auf den Mieter abwälzen. Das ist beispielsweise dann sinnvoll, wenn jemand ein Einfamilienhaus gemietet hat und der Vermieter weiter weg wohnt. Wenn mehrere Mietparteien im Haus wohnen, dann könnte durch die Hausordnung bestimmt werden, dass die Mieter streuen müssen. D...

Mittwoch, 13. März 2013, 13:21

Forenbeitrag von: »Theo«

Haftpflicht bei Streuverpflichtung

Hallo Stani, wenn Sie zum Streudienst verpflichtet sind, dann ist ein Urlaub kein Hinderungsgrund. Sie müssen eben Vorkehrungen treffen und dafür sorgen, dass während Ihrer Abwesenheit eine zuverlässige Person mit dem Streudienst beauftragt ist. Dann wird sich die Versicherung nicht sträuben, einen eventuellen Schaden abzudecken. Allerdings könnte sie den nachlässigen Beauftragten in Regress nehmen. Die Versicherung kann jedoch nicht erwarten, dass Sie in jedem Augenblick streubereit sind. Wenn ...

Mittwoch, 6. März 2013, 20:29

Forenbeitrag von: »Theo«

Steuern bei Direktversicherung

Hallo Hansjörg, theoretisch haben Sie recht. Doch in der Praxis sieht dies anders aus. Die Pauschalversteuerung ist vom Arbeitgeber vorzunehmen. Damit gibt es aber keinen Nachweis auf der Lohnsteuerbescheinigung, und ohne Nachweis ist auch die Geltendmachung in der Einkommensteuererklärung nicht möglich. Falls der Arbeitgeber aber auf Ihren Wunsch von der Pauschalversteuerung absieht, was er durchaus machen könnte, dann gehört sein Beitrag wieder zum steuerpflichtigen (und sozialversicherungspfl...

Mittwoch, 6. März 2013, 20:02

Forenbeitrag von: »Theo«

Direktversicherung

Hallo Hansjörg, in der Regel kann man sagen, dass es sich lohnt, weil ja die Firma einen Teil zahlt. Der geht verloren, wenn man sich nicht beteiligt. Sozialversicherung dürfte nicht anfallen, wenn die Firma den Beitrag pauschal verscheuert. Das wären 20 % Steuer plus Kirchensteuer, die natürlich auf Sie zukommen würden, wenn der Arbeitgeber die Pauschalsteuer nicht übernimmt. Viele Grüße, Theo

Mittwoch, 27. Februar 2013, 18:10

Forenbeitrag von: »Theo«

Arbeitgeber - Lebensversicherung

Hallo Michael, Ich denke mal, dass Sie sich den Schritt reiflich überlegt haben, denn eine Kündigung ist meist ungünstig. Aber bei der kurzen Laufzeit lohnt sich ein Stilllegen wohl nicht. Offenbar ist das so, dass der Arbeitgeber die Versicherung für Sie abgeschlossen hat. Dann ist er Versicherungsnehmer, Sie sind der Begünstigte, und die Versicherung zahlt an den Arbeitgeber, der die Beiträge bezahlt hat, zurück. Der Arbeitgeber muss Ihnen dann den Erstattungsbetrag aushändigen. Auf die damit ...

Mittwoch, 27. Februar 2013, 14:49

Forenbeitrag von: »Theo«

Rentnerrabatt in der Autoversicherung

Hallo Wilhelm, Rentner genießen keine Privilegien, nur die Beamten. Für die gibt es spezielle Tarife, weil die ja so gesetzestreu sind und keine Unfälle haben. Aber Rentner genießen die "normalen" Privilegien. Wenn Sie tatsächlich schon lange unfallfrei gefahren sind, dann haben Sie bestimmt einen hohen Schadenfreiheitsrabatt. Damit sparen Sie doch schon bei der Autoversicherung. Und wenn Sie weniger fahren, dann müssen Sie auch nicht so viel bezahlen. Da gibt es verschiedene Einstufungen. Prüfe...

Montag, 28. Januar 2013, 16:23

Forenbeitrag von: »Theo«

Krankenkasse wechseln

Hallo Tonia, ein Wechsel der Krankenkasse ist zwar nicht beliebig möglich. Aber es geht heute - und man kann durchaus auch eine günstige Krankenkasse wie die TK wählen. Früher gab es noch Beschränkungen, man musste bestimmten Berufegruppen angehören oder eine bestimmte Tätigkeit ausüben. Das gehört der Vergangenheit an. Zunächst einmal ist der Wechsel immer dann möglich, wenn Sie den Arbeitgeber wechseln. Dann müssen Sie sich bei der gewünschten Krankenkasse anmelden. Sie erhalten dann eine Mitg...

Donnerstag, 17. Januar 2013, 20:08

Forenbeitrag von: »Theo«

Versicherung schützt nicht vor Strafe

Hallo Bert, also da versäumen Sie nichts. Eine derartige Versicherung könnte in Deutschland keine Genehmigung bekommen. Grundsätzlich gilt, dass eine Versicherung nicht irgendwelche Strafen übernehmen oder andere Folgen von Straftaten abmildern darf. Eine Rechtsschutzversicherung kann zwar die Kosten der Strafverteidigung übernehmen, nicht aber eventuell verhängte Strafen. Da könnte sich ja jeder Straftäter von den Folgen seines Handelns freizeichnen! Meines Wissens gibt es auch im Ausland keine...

Mittwoch, 9. Januar 2013, 13:22

Forenbeitrag von: »Theo«

Feuerwerk zum Jahreswechsel

Hallo Freunde, also ganz so einfach sollte man es sich nicht machen. Schließlich ist ein Brand immer mit Unannehmlichkeiten verbunden. Es ist noch nicht einmal so ganz selbstverständlich, dass die Feuerversicherung zahlt. Denn wenn sie nachweisen kann, dass der Brand grob fahrlässig verursacht wurde, dann kann sie sich eventuell freizeichnen, und dann bleibt der Geschädigte auf seinem Schaden sitzen. Das wünscht man doch keinem Nachbarn, oder? Neben der Feuerversicherung für Gebäude kommt auch d...