Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Diskussionsforum für Versicherungen - versicherungstreff.com. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 28. Januar 2013, 16:37

Gesundheitsfonds - ein Kostentreiber

Ich halte es schon für wichtig, wenn mal was zum Gesundheitsfonds gesagt wird. Da werden die Risiken verschoben und die Wirtschaftlichkeit bleibt auf der Strecke. Ich kann mich noch gut an die Einführung erinnern. Früher hatten die AOK immer mit die höchsten Beiträge. Dann kam der Risikoausgleich, und ihnen wurden die Milliarden zugeschustert - sicherlich zum Teil berechtigt. Doch was haben die damit gemacht? Mit der Einführung des Einheitsbeitrages gab es erst einmal eine große Werbekampagne der AOK. Man könne doch jetzt zur AOK wechseln, das würde auch nicht mehr kosten.

Richtig! Aber die Kosten der Werbekampagne? Wochenlang Plakate an allen Ecken und Enden, so wurden die umverteilten Gelder verprasst, also keineswegs zum "Risikoausgleich" verwendet.

Merke: alle diese Fonds sind von Übel, weil da keiner für das, was er tut, die Verantwortung trägt. Die Dummen sind die Beitrags- und Steuerzahler.

Wilhelm

immobilienmakler taunusstein

Antike Sofas

günstig parken flughafen leipzig

Lattenrost

Schlüsseldienst Bremen

Elektroservice München

Sanitär Notdienst Frankfurt

Rohrreinigung Hannover